CDU Ortsverband Waldsee
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-waldsee.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
23.04.2009, 10:00 Uhr Übersicht | Drucken
Tim Mälzer sticht an: Küchenbulle eröffnet Spargelsaison - Maischolle trifft königliches Gemüse

"Mehr als vier Euro in der Stunde zahlen wir aber nicht", mahnte Bürgermeister Clemens Körner scherzhaft, bevor er Tim Mälzer auf den Spargelacker von Theo Beck schickte. Mit dem Fernsehkoch mit schwindelerregender Karriere hat bereits zum vierten Mal ein Spitzenkoch den Dudenhofener "Spargelstich" zelebriert, der seit 2004 den Beginn der Spargelsaison in der Pfalz markiert.

"Küchenbulle" Tim Mälzer macht gemeinsam mit Weinprinzessin Kathrin Otte den ersten Spargelstich
 
"Tim hat gesagt, er hat schon mal Spargel gestochen - wir wollen mal sehen, ob er das noch kann", feuerte Körner seinen prominenten Gast an. Selbstverständlich schaffte es dieser, zumal ihm die charmante - und hübsche, wie er betonte - Weinprinzessin Kathrin Otte vom Weingut Mehlingen aus Deidesheim zur Seite stand, aber da selbst ein Küchenbulle noch etwas dazu lernen kann, bekam er dann doch noch ein paar Lektionen im Spargelstechen. Das ging ins Kreuz, und so war er froh, als er zusammen mit den Ehrengästen zurück zum Martinshof laufen konnte, um "Körners Küche" kennenzulernen: Unter Hochdruck hatte derweil Stefan Klinck mit seiner Mannschaft den ersten Gang des Menüs nach dem Rezept von Tim Mälzer bereitet: Einen köstlichen Spargel-Wassermelonensalat mit gebackener Maischolle, einer Spezialität aus Mälzers norddeutscher Heimat.

Die Idee zum zweiten Gang hatte Stefan Klinck vom "Felschbachhof" in Ulmet im Kreis Kusel: Gefüllter Kaninchenrücken mit Bärlauch, Spargelrisotto und Pfälzer Stangenspargel mit Sauce Hollandaise. 
 Doch neben dem gemeinsamen Spargelgenuss ging es auch ums Geld, denn wie seine berühmten Kollegen vor ihm erhielt Mälzer neben dem "Ersten Pfund" auch ein Preisgeld von 2.500 Euro für einen wohltätigen Zweck, den er bestimmen durfte. "Das Geld soll in der Gemeinde bleiben", beschloss Mälzer und legte den Scheck kurzerhand zurück in des Bürgermeisters Hände. "Ich habe gehört, dass es hier ein Kinderhospiz gibt" - und somit stand fest, wer den Scheck schließlich einlösen darf. 

Die Verleihung des "Ersten Pfunds" an eine herausragende Person ist fester Bestandteil der Eröffnung der Spargelsaison in der Pfalz. In den vergangenen Jahren wurden vor allem Personen, die sich um die Esskultur verdient gemacht haben, ausgezeichnet. So erhielt 2006 der deutsche Spitzenkoch Harald Wohlfahrt die Auszeichnung, vor zwei Jahren freute sich die Österreicherin Sarah Wiener über das "Erste Pfund". Im vergangenen Jahr gingen die Auszeichnung und der Geldpreis an die Luxemburger Spitzenköchin Lea Linster.

Der 1971 in Elmshorn geborene Mälzer, der eigentlich Hoteldirektor oder Bürgermeister hatte werden wollen, wie Körner verriet, ist vor allem durch das Fernsehen bekannt geworden, hat aber auch mehrere Kochbücher veröffentlicht - allesamt Bestseller. 2007 tourte Mälzer mit einer eigenen Kochshow durch die Republik und füllte dabei die großen Veranstaltungshallen. Seit kurzem ist er bei der ARD mit einer eigenen Kochshow zu sehen. Mälzer betrieb nach seiner Ausbildung und mehreren Stationen im Ausland mit einem Partner in Hamburg bis 2007 "Das weiße Haus" im Museumshafen Övelgönne. Derzeit plant Mälzer unter dem Namen "Bullerei" ein Restaurant im Hamburger Schanzenviertel zu eröffnen. 

Der Shootingstar der Kochszene, der die "Goldene Kamera" erhalten hat und mit seiner Kochshow "Schmeckt nicht - gibt's nicht" die erfolgreichste Kochsendung im deutschen TV zu bieten hat, ist bekannt und beliebt - so blieb es nicht aus, dass er belagert wurde von seinen Fans, die sich Bücher, ein Spargelkörbchen oder im Notfall einfach nur ein leeres Blatt Papier signieren ließen. Besonders pfiffig waren die Grundschulkinder, die zum Trommeln gekommen waren: Sie ließen sich kurzerhand von der Prinzessin deren Autogrammkarten geben und trabten damit zu Mälzer, der seine eigenen Karten im Hotel vergessen hatte - Hauptsache, ein Autogramm vom coolen Küchenbullen. (ps/spa/Fotos: ps)


Video über den 1. Spargelanstich:
Im Wochenmagazin "Speyer Aktuell - das Magazin" wird in einem sehenswerten und umfangreichen Videobeitrag über den 1. Spargelstich in Dudenhofen berichtet: Klicken Sie hier.

28.04.2009, 00:09 Uhr


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.